AGB

Die weeCard ist ein von weeCom GmbH («Kartenaussteller») bereitgestelltes elektronisches Zahlungsmittel in der weeArena in Bad Tölz.

Die weeCard wird im Namen und für Rechnung der weeCom GmbH vertrieben. Die Nutzung der weeCard richtet sich im Verhältnis zwischen dem Kartenaussteller und Karteninhaber nach den unterstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dabei gilt als Karteninhaber diejenige natürliche Person, die die tatsächliche Gewalt über die Karte innehat (unmittelbarer Besitzer).

 

§ 1 Vertragsverhältnisse

 

(1) Das Vertragsverhältnis zwischen dem Kartenaussteller und dem Karteninhaber kommt mit der unentgeltlichen Überlassung der weeCard zustande. Ab diesem Zeitpunkt gelten die nachfolgenden Bestimmungen zum Einsatz der weeCard durch den Karteninhaber.

(2) Der Verkauf der Eintrittskarte für ein Spiel in der weeArena ist Gegenstand eines gesonderten Vertragsverhältnisses und wird durch gesonderte AGB’s geregelt.

(3) Nimmt der Kartennutzer Leistungen der angeschlossenen Akzeptanzstellen in der weeArena in Anspruch, ist auch dies Gegenstand eines gesonderten Vertragsverhältnisses.

 

§ 2 Einsatzmöglichkeiten

 

(1) Mit der weeCard kann der Karteninhaber während der in der weeArena stattfindenden Veranstaltungen bei angebundenen Akzeptanzstellen bargeldlos zahlen. Bei jedem Kauf wird ein entsprechender Geldbetrag von der weeCard abgebucht. 

 

(2) Die weeCard kann jederzeit mit Geld aufgeladen werden. Das auf der weeCard vorhandene Guthaben darf 250 Euro nicht überschreiten.

 

(3) Der Inhaber einer weeCard kann vom Aussteller nicht die Erbringung der mit der weeCard zahlbaren Leistungen verlangen. Beanstandungen im Zusammenhang mit den zahlbaren Leistungen berühren nicht die Wirksamkeit der Abbuchung des Kartenguthabens. Der Kartenaussteller übernimmt keine Gewähr für die Beschaffenheit und Qualität der bezahlten Leistungen der angeschlossenen Akzeptanzstellen.

 

 

§ 3 Unentgeltlicher Kartenerwerb

 

(1) Die weeCard kann über die vom Kartenaussteller ausgewiesene Stellen in der weeArena unentgeltlich bezogen werden. 

 

(2) Die weeCard geht mit der Übergabe an den künftigen Karteninhaber in sein Eigentum über.

 

§ 4 Aufladung

 

Die Aufladung der weeCard erfolgt bar oder per EC Karte/ CC Karte/ Apple Pay/ Google Pay an den dafür ausgewiesenen Stellen in der weeArena (Servicestationen). Der minimale Aufladebetrag beträgt 5 Euro.

 

§ 5 Gültigkeitsdauer/Guthabenverfall

 

Die weeCard ist nach deren Ausstellung unbegrenzt gültig. Das nicht verbrauchte Guthaben verfällt 3 Jahre nach Aufladung.

 

§ 6 Kartenguthaben

 

(1) Der Karteninhaber kann die Erstattung des Kartenguthabens zum Nennwert in bar oder per Überweisung auf ein Konto verlangen. Eine Überweisung eines Betrags von weniger als 5 Euro ist nicht möglich, hier erfolgt eine Erstattung des Kartenguthabens in bar. Die Erstattung des Kartenguthabens ist kostenlos. Eine Erstattung von Teilbeträgen oder die Erstattung von weniger als 1 Euro ist nicht möglich. Eine Erstattung des Guthabens bei den angeschlossenen Akzeptanzstellen in der weeArena erfolgt nicht.

(2) Wird die Karte vom Karteninhaber oder Dritten beschädigt, sind die Erstattung oder Umbuchung ausgeschlossen, ausser der Karteninhaber weist ein noch bestehendes Kartenguthaben anderweitig nach.

 

§ 7 Verlust, Missbrauch

 

Das Risiko des Verlustes oder eines vom Karteninhaber zu vertretenden Missbrauchs trägt der Karteninhaber. Die Berechtigung des Karteninhabers zur Zahlung mit der weeCard wird von den Akzeptanzstellen nicht geprüft.

 

§ 8 Haftungsausschluss

 

Der Aussteller der weeCard sowie seine Erfüllungsgehilfen haften nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Bei Verletzung von wesentlichen Verpflichtungen ist die Haftung auch bei einfacher Fahrlässigkeit gegeben, jedoch auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Hiervon unberührt bleiben Schäden aus Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie nach zwingenden gesetzlichen Haftungsregelungen.

 

§ 9 Anwendbares Recht, Gerichtsstand

 

Das Vertragsverhältnis zwischen dem Kartenaussteller und Karteninhaber unterliegt deutschem Recht. Sofern der Karteninhaber keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat, ist Gerichtsstand der Sitz des Kartenausstellers.

 

§ 10 Anwendbarkeit der ABG’s für weeKunden

 

Im Übrigen gelten für die weeCard die AGB`s für weeKunden. Siehe wee.com.

© weeConomy AG 2019. Alle Rechte vorbehalten.

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Black Circle